SEO-Tipps für Weinhändler

SEO-Tipps für Weinhändler

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen einige Praxistipps zum Thema SEO (Search Engine Optimization, deutsch: Suchmaschinenoptimierung) geben. Viele Weinhändler betreiben eine eigene Website oder einen Webshop, und einige Händler veröffentlichen regelmäßig Neuigkeiten über ihre Produkte oder ihr Unternehmen auf Newsblogs oder auf Social Media Plattformen. Der beste Content nützt natürlich wenig, wenn er von den Suchmaschinen nicht gefunden wird und deshalb der gewünschten Zielgruppe nicht zur Verfügung gestellt werden kann.

Onpage-SEO

Bei der Optimierung von Internetinhalten für die Suchmaschinen wird generell zwischen zwei Arten von SEO unterschieden:

  1. Onpage-SEO
  2. Offpage-SEO

In diesem Beitrag legen wir den Fokus ausschließlich auf die Maßnahmen aus dem Bereich Onpage-SEO. Dazu zählen alle Optimierungen, die Sie innerhalb Ihrer Webseite vornehmen können.

Einige Anwendungsbeispiele…

Weinhändler, die ihre Angebote nicht nur stationär in ihrem Ladengeschäft, sondern auch über das Internet veröffentlichen, möchten beispielsweise, dass ….

  • ihre Homepage oder Bereiche daraus
  • bestimmte Produkte aus ihrem Sortiment
  • angebotene Weinproben oder Whisky-Tastings
  • Hausmessen und andere Events
  • die Blogbeiträge aus dem Newsblog

von Google und anderen Suchmaschinen gefunden werden, wenn Internetnutzer nach bestimmten Begriffen (engl. Keywords) suchen. In guten Shop-Systemen werden viele Onpage-Maßnahmen direkt von der Technik durchgeführt. Zusätzlich stehen in diesen Systemen dem Nutzer vielen Möglichkeiten zur Verfügung, ein „SEO-Feintuning“ vorzunehmen.

Keywords

Definieren Sie für Ihre Webseite (z.B. eine HTML-Seite Ihrer Homepage, ein Event-Angebot, ein Produkt aus Ihrem Warenwirtschaftssystem usw.) ein primäres Keyword, für das Sie die Webseite optimieren möchten, in dem Sie das Keyword in folgenden Bereichen verwenden:

  1. im Seitentitel
  2. in der Meta-Beschreibung (Meta-Description)
  3. in der Hauptüberschrift des Content-Bereichs (h1-Tag)
  4. im Content selbst
  5. im Alt-Attribut von Bildern

Basis-HTML-Kenntnisse sind nützlich…

Um das Vor- und Nachstehende etwas besser verstehen zu können, ist es recht nützlich, den Grundaufbau einer Internetseite zu kennen. Eine Internetseite oder auch HTML-Seite besteht aus einzelnen Abschnitten, die den veröffentlichten Text strukturieren. Eine Website (z.B. „meine-weinhandlung.de“ besteht aus mehreren Webseiten (z.B. „Wir über uns„, „Kontakt„, „Impressum“ usw.).

Jede Webseite besitzt unter anderem einen Titel und eine Beschreibung, die von Suchmaschinen analysiert werden, um das Hauptthema der Seite zu erfassen. Je nach verwendetem System, können Sie als Anwender den Titel und die Beschreibung individuell festlegen. So ist dies beispielsweise bei WordPress für Blogbeiträge und bei euro-Sales Vino für die von Ihnen angebotenen Produkte möglich.

Im sogenannten Body-Bereich einer Webseite werden die eigentlichen Inhalte angezeigt, und auch dieser Content kann undSEO Tipps für Weinhändler Überschriften sollte gut gegliedert werden. Dazu stehen Ihnen unter anderem Absatzformatierungen wie „Absatz„, „Überschrift 1„, „Überschrift 2“ usw. zur Verfügung. Der Screenshot zeigt, wie in WordPress Textabschnitte entsprechend formatiert werden können. Jeder gute Text sollte – unabhängig vom verwendeten Editor – sinnvoll gegliedert werden, damit die Inhalte schnell erfasst werden können. Dies gilt sowohl für Menschen, als auch für Suchmaschinen!

Die erste Überschrift (das sog. h1-Tag oder die Überschrift 1) sollte auf einer Webseite nur einmal verwendet werden und es sollte unbedingt das primäre Keyword enthalten.

Exkurs HTML-Tag <h1>

In nahezu jedem HTML-Editor steht Ihnen die Möglichkeit zur Verfügung, zwischen dem HTML-Text und der Visualisierung hin und her zu schalten. So können Sie selbst bei Editoren, die Ihnen nicht die Möglichkeit bieten, einen Textabschnitt wie im Screenshot dargestellt, als Absatz oder Überschrift zu kennzeichnen, die Gliederung über die entsprechenden Tags (h1, h2, h3, h4, h5, h6, p oder div) festzulegen. Verwenden Sie einfach folgende Schreibweise: <h1>Meine Überschrift 1</h1>.

Beispiel

Das folgende Beispiel soll das Beschriebene skizzenhaft verdeutlichen, das primäre Keyword „Weinprobe“ ist durch Fettschrift gekennzeichnet.

www.meinehomepage/weinprobe_abruzzen.html

<header>
<title>Weinprobe – So schmecken die Abruzzen</title>
<description>Wir laden Sie zu einer Weinprobe der besonderen Art ein: Star-Winzer Giovanni Falchini….</description>
</header>

<body>
<h1>Giovanni Falchini entführt Sie in seiner Weinprobe in die raue Landschaft der Abruzzen</h1>
<p>Die Menschen aus den Abruzzen mögen kräftige Rotweine. Wir laden Sie dazu ein, in dieser besonderen Weinprobe (…)</p>
</body>

Was ist das Alt-Attribut?

Wenn Sie bereits mit Content-Management-Systemen (CMS) arbeiten, dann ist Ihnen gewiss das Alt-Attribut aufgefallen, dass Sie setzen können, wenn Sie auf Ihrer Webseite ein Bild hinzufügen. Da es sich bei diesem Attribut nicht um ein Pflichtfeld handelt, benutzen es viele Internet-Autoren nicht. Im Rahmen einer wirkungsvollen SEO-Optimierung sollte in diesem Attribut eine kurze Beschreibung des eingefügten Bildes hinterlegt werden.

Dies ist nicht nur für die Suchmaschinen wichtig, damit diese „wissen“, was auf dem Bild gezeigt wird, sondern auch für blinde Internetnutzer (Stichwort Barrierefreiheit).

Links

Ein weiterer wichtiger SEO-Faktor sind die internen Links auf Ihrer Website. Stärken Sie die relevantesten Bereiche Ihrer Website durch entsprechende interne Verlinkungen.

SEO für Weinhändler, es zahlt sich aus

Duplicate Content vermeiden!

Das wiederholte Verwenden von Inhalten sollte vermieden werden, weil Google doppelte Inhalte meist automatisch ausfiltert. Es kann sogar sein, dass Ihre Seite Ranking-Punkte verliert, wenn „Duplicate Content“ zu einer Abstrafung der Inhalte führen. Zugegeben: Es ist zeitaufwändig, für Ihre Produkte, Events oder Bereiche Ihrer Homepage gute, einzigartige Beschreibungen und Texte zu verfassen und diese durch mehrstufige Überschriften zu gliedern; aber es ist notwendig, wenn Ihre Inhalte von Suchmaschinen gut gefunden werden sollen.

Weiterführende Themen

Wenn Sie tiefer in dieses Thema eintauchen möchten, ist es empfehlenswert, sich auch mit folgenden Themen auseinander zu setzen:

  • strukturierte Daten
  • Sitemap
  • kurze Klickwege
  • responsives Design

_____________________________

Bildrechte:
Beitragsbild: www.fotolia.de, Datei #165827773, Urheber: stockpics
Screenshot: www.wordpress.com, Screenshot aus dem Beitragseditor

 

Die Kommentare sind geschloßen.