weinhandel.digital Logo
das
online magazin
für den
weinhandel
Preislisten im Wein-Großhandel
23/09/2021

8 Tipps: Preislisten im Wein-Großhandel

Preislisten im Wein-Großhandel bieten eine Menge Vorteile. Denn Ihre Zielgruppen – Weinhandlungen, Gastronomiebetriebe, der LEH und andere Wiederverkäufer – schätzen Preislisten, die jederzeit und auch offline verfügbar sind. Je leichter und schneller Ihre Kunden in Ihrem Wein-Angebot stöbern können, desto besser. Umso höher ist Ihre Chance auf Zusatzverkäufe. Klingt nach Aufwand? Muss nicht sein – mit der richtigen Software erstellen Sie Ihre Preislisten auf Knopfdruck. Dabei können Sie nicht nur Sonderkonditionen, Gültigkeit und Preisstaffeln berücksichtigen, sondern auch dafür sorgen, dass Sie immer einen aktuellen Auszug aus Ihrem Sortiment abbilden.

Was ist in der Praxis wichtig, damit Ihre Preisliste gut ankommt und für Sie wirtschaftlichen Nutzen bringt? Wie können Sie effizient, schnell und einfach neue Kataloge erstellen? Genau darum dreht es sich bei den folgenden Tipps für Ihre Preislisten im Wein-Großhandel.

1 x im Jahr ist nicht genug – aktuelle Preisliste vs. veralteter Katalog

Kennen Sie diese Situation: Sie haben, z.B. im Restaurant die Karte mit Interesse durchgestöbert und Ihren Favoriten gefunden. Sie freuen sich auf diesen Wein, vielleicht haben Sie auch den anderen am Tisch schon Appetit auf diesen einen Wein gemacht. Und dann: Ausgetrunken. Neue Wahl erforderlich… Sicher, das passiert. Auch in guten Restaurants. Verdirbt Ihnen nicht gleich den ganzen Abend – aber es wäre doch schöner, wenn Sie alles bestellen könnten, was in der Liste steht. Auch wenn Jahrgänge genannt werden und diese einen echten Unterschied machen, ist es extrem ärgerlich, wenn Sie nicht das bekommen, was Sie sich gewünscht haben.

Genauso geht es auch Weinliebhabern und -wiederverkäufern, die zu Ihrer Preisliste greifen. Deshalb macht es Sinn, regelmäßig neue und aktuelle Listen zu Verfügung zu stellen. So können Sie auch sicher sein, dass Ihre Kunden Sie nicht vergessen und Ihre Listen gar nicht erst suchen müssen.

Wenn Sie Ihre Preislisten schnell und einfach neu erstellen können, haben Sie die Nase vorn: Das bingt uns direkt zu Tipp Nr. 2:

Zeit sparen – dynamische Listen für Ihre Preislisten im Wein-Großhandel

Wenn Sie regelmäßig neue Produkte ins Sortiment aufnehmen und neue Jahrgänge als eigene Artikelnummern führen, kann eine Preisliste viel Arbeit machen. Mit der richtigen Software können Sie das geschickt umgehen: Mit euro-Sales Vino stehen Ihnen dynamische Listen zur Verfügung. Sie legen nur einmalig die Struktur und die Auswahlkriterien fest, nach denen die Listen generiert werden sollen. So landen dann alle neuen Bordeaux-Jahrgänge in Ihrem Katalog. Ausgetrunkene Weine verschwinden, sobald sie sie archivieren.

Damit IHRE Kunden sich nicht genau die Weine bestellen, die Sie gerade nicht liefern können, ist es sehr praktisch, wenn Ihre Preislisten für den Wein-Großhandel auch den aktuellen Lagerbestand berücksichtigen können.

Da lohnt es sich doppelt, auch den nächsten Tipp direkt über das richtige Tool umzusetzen:

Wiedererkennungswert für Wiederverkäufer – Preislisten in Ihrer CI oder gebrandet für Ihre Kunden

Für alle Marketing-affinen Weinfachhändler: innen ist das selbstverständlich: Ihre Preislisten im B2B-Wein-Verkauf müssen auf jeden Fall in Ihrer Corporate Identitiy, also in Ihrem Firmen-Design gestaltet werden. Dazu gehören nicht nur Ihr Logo bzw. Signet, sondern oft viel mehr: Individuelle Schriftarten, eine Farb-Palette und last but not least auch die kleinen Dinge: Formulierungen, die Darstellung Ihrer Adress-Daten und vieles mehr: Die Schreibweise der „-straße“, Ihre Telefonnummer mit oder ohne Länder-Vorwahl und die Trennzeichen zwischen den Zahlen machen oft einen feinen Unterschied.

Mit euro-Sales Vino können Sie Ihre Listen perfekt an die Corporate Identity Ihres Unternehmens anpassen. Und jederzeit schnell und effizient eine aktuelle Liste auf Knopfdruck erzeugen. Auch individuelle Kundenanfragen – für Großveranstaltungen, mit bestimmten Vorgaben wie Preis-Range, Einschränkungen auf bestimmte Länder / Regionen und vieles sind nur wenige Klicks entfernt.

Preislisten im Weingroßhandel – in der Praxis

Wie das Ganze in der Praxis funktioniert, verrät Marcel Eggers, Betriebsleiter bei WEINETC – einem der angesagtesten Weinhändler Bielefelds: Das Stammhaus gehört seit fast 20 Jahren zu den festen Größen der Altstadt. Mit der Eröffnung am Betheleck ist WEINETC seit dem 30. Juli 2021 stationär an 2 Standorten in Bielefeld vertreten:

„Wir erstellen euro-Sales Vino-Preislisten auf Knopfdruck! Das erleichtert unsere Arbeit deutlich. Nach kurzer Einarbeitung und Bereinigung der Daten steht eine strukturierte Preisliste, abgestimmt auf das Corporate Design, bereit. Auch die Unterscheidung zwischen Preisstufen funktioniert, nach kurzer Einarbeitung, schnell. Eine Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten stellen eine bedarfsgerechte Verwendung sicher.“

Marcel Eggers – WEINETC Bielefeld
Bildquelle: Marcel Eggers, WEINETC

Dynamische Top-Tipps in der Liste – Neuvorstellungen und saisonale Empfehlungen

Sie haben besondere Empfehlungen, Neuvorstellungen oder Weine, die Sie schnell abverkaufen möchten? Besondere Tipps für den Sommer/Winter/Weihnachten? Oder möchten gezielt „die letzten“ verfügbaren Flaschen bestimmter Raritäten anbieten? Viele Ihrer B2B-Kunden freuen sich über einen entsprechenden Abschnitt in Ihrem Katalog.

Mit euro-Sales Vino wird das zum Kinderspiel – denn Sie können über Marketingkennzeichen und dynamische Listenbereiche jederzeit entsprechende Empfehlungen ergänzen und austauschen.

Lieferanten ausschließen in Preislisten für den Wein-Großhandel

Im Geschäft mit Endverbrauchern brauchen Weinhändler: innen oft große Marken und führen auch Weine, bei denen die Marge nicht für einen Großhandels-Preis ausreicht. Manchmal lohnt es sich, einzelne Weine aus einer Großhandels-Preisliste auszuschließen. Oft kann es sogar das gesamte Sortiment von einem Ihrer Lieferanten sein. Wenn Sie diese gezielt direkt in der Listen-Vorlage ausklammern, sparen Sie sich Verhandlungen mit B2B-Kunden.

2. Preis zeigen – ab Menge X und oder UVP

Ein absolut simpler und doch genialer Trick aus dem kleinen Einmal-Eins der Verkaufspsychologie wirkt auch in Ihrer Preisliste im Großhandel – wetten? Wenn Sie einen 2. Preis – beispielsweise einen geringeren Flaschenpreis ab Mindestbestellmenge X hinzufügen, triggern Sie nicht nur Schnäppchenjäger und Feilscher, mehr zu bestellen. Jeder Mensch spart gern – zumindest am richtigen Ende. Und wenn Sie mehr auf einen Schlag verkaufen, rentiert sich für Sie der geringere Preis ganz sicher.

PDF statt Papier – Digitale Preislisten im Wein-Großhandel

Papier ist geduldig – und kostet Geld, wenn Sie es bedrucken und versenden. Gerade wenn Sie regelmäßig aktuelle Listen versenden, lohnt sich der digitale Weg. Und bietet Ihnen und Ihren Kunden obendrein die Möglichkeit, gezielt die richtigen Produkte zu finden:
Kennen Sie den Befehl Strg F? Anm. der Red: Tastenkombination – Strg-Taste + Buchstabe F drücken öffnet die FINDEN-/Suchen Funktion in nahezu jedem PDF-Reader. Über die Suche, die jeder PDF-Reader mitbringt, finden Ihre Kunden in Null-Komma-Nix genau das, was sie suchen: Das kann ein Text-Wert sein wie eine Region oder ein bestimmter Erzeuger. Oder aber Ihre persönlichen Empfehlungen für diesen Kunden – die Suchfunktion funktioniert auch mit Artikelnummern in Ihrer Preisliste hervorragend.

Das perfekte Tool für Preislisten im Wein-Großhandel

Mit euro-Sales Vino haben Sie einen unschlagbaren Vorteil für Ihre Preislisten im Wein-Großhandel: Alles in einem System, das noch dazu für Verkauf unserer liebsten Produkte konzipiert ist. Maßgeschneidert für die Weinbranche – die Preislisten für den Großhandel sind nur eine von vielen Features, die unsere Kunden lieben. Wenn Sie mehr erfahren möchten, beraten unsere Experten Sie gern individuell – Sie erreichen uns per Mail an Vino@eurosoft.net, telefonisch unter +49 (0) 25 21 – 85 04 0 und persönlich auf dem Weinfachhändlertag in Heilbronn. Wir freuen uns auf Sie.

Bildquelle: © klenova – 123RF.com / bearbeitet von eurosoft IT GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

0049 (0)2521 85 04 0 vino@eurosoft.net
Hintergrund Zitat
Wenn Du schnell gehen willst, geh allein.
Aber wenn Du weit gehen willst, geh mit anderen.

top beiträge

Digitale Prozesse im Weinhandel

Wir sind längst mitten drin – im digitalen Zeitalter und die Digitalisierung bietet viele neue Chancen für Weinhändler*innen. Die Bereiche Kommunikation, Vertrieb, Marketing, Warenwirtschaft und Logistik eignen sich hervorragend für digitale Prozesse im Weinhandel. Dabei geht es nicht nur um die Umwandlung von analogen in digitale Prozesse. Jeder vorhandene Prozess wird effizienter und transparenter dargestellt. […]

weiterlesen