Neues Jahr, neues Verpackungsgesetz

Neues Jahr, neues Verpackungsgesetz


Am 1. Januar ist das neue Verpackungsgesetz in Kraft getreten. Dies betrifft insbesondere Weinfachhändler, die Ware an Ihre Kunden versenden. Dabei ist es völlig unerheblich, ob der Verkauf über einen eigenen Onlineshop oder eine Verkaufsplattform eingeleitet wurde. Bei Missachtung drohen hohe Bußgelder oder gar ein Verkaufsverbot. Lesen Sie im folgenden Beitrag, ob für Ihr Unternehmen Handlungsbedarf besteht.

Wen betrifft das neue Verpackungsgesetz?

Vom neuen Verpackungsgesetz sind grundsätzlich alle Händler betroffen, die Verpackungen in Umlauf bringen, in denen sie Waren an private Konsumenten vertreiben. Sie müssen sich mit einer Verpackungslizenzierung am dualen System beteiligen.

Was müssen betroffene Unternehmer tun?

Sie müssen sich in jedem Fall mittels einer sogenannten Verpackungslizenzierung an einem dualen System beteiligen. Dabei müssen Sie sämtliche Verpackungsmaterialien – vom Umkarton über Füll- und Polstermaterialien bis hin zu Seidenpapier – lizenzieren. Daraufhin wird Ihnen eine Gebühr berechnet, mit der Sie Ihren Beitrag zur fachgerechten Ensorgung bzw. Rücknahme und Verwertung dieser Materialien leisten sollen. Die Lizenzierung können Sie bei diversen Anbietern beantragen, z. B. beim Grünen Punkt oder Lizenzero.

Ferner bedarf es einer Registrierung bei der Zentralen Stelle – dem Verpackungsregister LUCID. Diese bietet online einen automatisierten Datenabgleich an, der jedem Besucher der Webseite offen steht und für absolute Transparenz sorgt. Im Klartext: Hier können Abmahnanwälte und Mitbewerber über die Eingabe Ihrer USt-Identnummer oder Steuernummer blitzschnell prüfen, ob Sie registriert sind.

Was passiert, wenn Sie das neue Verpackungsgesetz missachten?

Händler, die das Verpackungsgesetz ignorieren oder falsche Mengen registrieren, riskieren Bußgelder von bis zu 200.000 EUR und sogar ein Verkaufsverbot.


Bildquelle:
somkiet Chanumporn  – 123RF 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.