weinhandel.digital powered by eurosoft IT GmbH
das
online magazin
für den
weinhandel
12/07/2016

Service sells: Absatzsteigerung im Weinhandel


12445063 - table setting with chilled white wine and glasses alfresco

Eines der leidigen Phänomene im Weinhandel: Im Sommer zählt für Kunden oft weniger die Beratungsqualität, sondern vielmehr die Temperatur des Weins. Die Zeitspanne zwischen Kauf und Genuss ist oft zu knapp bemessen, um den erworbenen Weiß- oder Roséwein noch selbst zu kühlen. Doch aus dieser Not lässt sich auch eine Tugend machen: Ein Angebot an perfekt temperierten Weinen kann Weinfachhändlern vor allem im Sommer Wettbewerbsvorteile verschaffen. Allerdings muss aufgrund von begrenzten Kühlschrank-Kapazitäten meist eine Auswahl getroffen werden – und die Entscheidung ist oft nicht einfach, zumindest wenn sie aus dem Bauch heraus getroffen werden soll…

Hilfe bei der Entscheidungsfindung

…können geeignete Auswertungen liefern: Verkaufsstatistiken liefern Aufschluss, welche Weine in den Sommermonaten besonders gut gelaufen sind. Viel wichtiger ist jedoch oft, dass die Marge stimmt: Je höher der Rohertrag pro Flasche, desto eher rechtfertigt sich der zusätzliche Aufwand, der durch den Kühlservice entsteht. Daneben gibt es eine Reihe von ganz idividuellen Fragestellungen, die Ihnen bei der strategischen Auswahl helfen können, wie z. B.: Welche Weine empfehlen Sie Kunden, die einen Grill- oder Balkon-/Terrassenabend planen? Gibt es in Ihrem Sortiment Weiß-/Roséweine, die zeitnah abverkauft werden sollten oder deren Lagerumschlagsgeschwindigkeit unterdurchschnittlich ist? Mit welchen Weinen generieren Sie idR Zusatzverkäufe, beispielsweise weil Sie den perfekten Käse dazu im Sortiment führen?

Potenzial zur Umsatzsteigerung im Weinhandel…

…liefern auch Zubehörartikel wie Kühlmanschetten, vor allem, wenn Sie diese „direkt aus dem Froster“ verkaufen oder gegen Pfand verleihen: Wenn der gekühlte Wein einige Zeit im (geparkten) PKW verweilen muss, nimmt er schnell wieder Zimmertemperatur an. Abhilfe verschafft ein Weinkühler oder eine geeiste Manschette. Gegen Pfand verliehen sorgen diese Accessoires nicht nur für Kundenzufriedenheit. Sondern auch dafür, dass Ihr Kunde wiederkommen „muss“. Kühlmanschetten haben zudem den großen Vorteil, dass sie ungekühlte Flaschen ganz bequem unterwegs auf eine angenehme Temperatur bringen können. Sie versenden einen Newsletter? Stellen Sie Ihren Kunden doch eine Auswahl Ihrer gekühlten Weine vor, vielleicht direkt in Verbindung mit einem tollen Sommer-Rezept…

euro-Sales Vino kann Weinhändler bei der Strategiefindung optimal unterstützen: Auswertungen werden beispielsweise zum Kinderspiel. Sie können für jedes Produkt die jeweiligen Absätze und Roherträge ganz gezielt und blitzschnell abfragen. Weiterhin lässt sich systemisch verwalten, welche Weine gekühlt erhältlich sind: So können auch Aushilfen blitzschnell eine „Kühlschrankliste“ an der Kasse aufrufen. Für zukünftige Auswertungen steht diese Information dann ebenfalls bereit, so dass Sie genau ermitteln können, welche Weine sie gekühlt angeboten haben und – viel wichtiger – ob und wie sich das auf den Absatz dieser Produkte ausgewirkt hat. Auch im Bereich Marketing bietet euro-Sales Vino Ihnen unzählige nützliche Funktionen, um Ihren Gewinn zu steigern.

Weitere Informationen zum System finden sie unter http://www.eurosoft.net/euro-sales-vino – selbstverständlich beraten wir Sie gern auch individuell und persönlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

0049 (0)2521 85 04 0 vino@eurosoft.net
Wenn Du schnell gehen willst, geh allein.
Aber wenn Du weit gehen willst, geh mit anderen.

top beiträge

Digitale Bons – Alternative zum Druck?

Viele Weinhändler leiden seit Januar unter der Bonpflicht: Der Gesetzgeber erlaubt ausdrücklich, dass sie digitale Bons als Alternative zum gedruckten Beleg anbieten. Das erfordert aber technische Voraussetzungen, die viele Kassen noch nicht erfüllen. Lösungsansätze gibt es viele, die elektronischen Kassenbelege können auf unterschiedlichen Wegen zum Kunden geschickt werden. Macht der elektronische Versand für Weinhändler Sinn? […]

weiterlesen